SCHOKOSTUNG: Moser Roth Mousse Au Chocolat Orange

MOSER ROTH MOUSSE AU CHOCOLAT
Fruchtige Orangen-Füllung auf fein geschlagener Schokoladen-Mousse in Zartbitterschokolade

Hersteller: Moser Roth
Produziert von AUGUST STORCK KG
Waldstraße 27
13403 Berlin
Deutschland

Zutaten:
Schokolade (mind. 85% Kakaoanteil): Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, magerer Kakao, Emulgator Sojalecithin, Aroma
Füllung: Zucker, Kakaomasse, Glukosesirup, Butterreinfett, konzentrierter Orangensaft (4,5%), Glukose-Fruktose-Sirup, Kakaobutter, Feuchthaltemittel Sorbitsiurp, Orangenschalen (0,2%), Emulgator Sojalecithin, Aroma, Maisstärke, Frucht- und Pflanzenauszüge (Aronia, Karotte, Paprika).

Schokostung: Diese Schokostung ist sozusagen ein wagemutiges Selbst-Experiment: Schokolade von Hofer, auf deutsch Aldi. Ich hätte diese Schoki wohl nicht gekauft, wenn mir nicht vor einer Weile eine Kollegin eine Moser Roth Schoki zum Kosten gab und meinte: „Schau mal, die schmeckt doch echt gut.“ Und ich konnte ihr nur Recht geben, denn die Schoki schmeckte.

Heute also die Neuentdeckung: Eine Schoki mit mindestens 85% Schokoladenanteil und dann auch noch mit Moussefüllung. Das schafft noch nicht mal Lindt, wo die Mousse-Kreationen nach meinem Geschmack viel zu süß geraten sind.

So, nun also die Hofer-Schoki. Nunja, was soll ich sagen, sie schmeckt. Und schön ist die dunkle Schokoladenumhüllung, die endlich mal nicht zu süß ist.

Aaaaaaaber, dickes Aber:
1. Warum bitte heißt es „85% Schokoladenanteil“? Vermutlich bin ich da reingefallen, denn es handelt sich hier nicht um Kakaoanteil, sondern Schokoladenanteil. Das heißt wohl nur, dass die restlichen 15% Mousse sind.
2. Bei dieser Schoki lohnt sich der Blick auf die Zutaten. Da wirds mir nämlich vor lauter Aromen, Emulgatoren und sogar Feuchthaltemittel (!) schlecht. Und nicht, weil ich zu viel Schoki gegessen hätte.
3. Bei Moser Roth handelt sich um eine Handelsmarke. Früher, ganz früher, waren Moser und Roth renommierte Schokoladenhersteller aus Stuttgart. Aber das war früher. Heute gehört die Marke „Moser Roth“ zum Storck Konzern. Und ich glaube nicht, dass hier eine ähnliche Qualität bei Herstellung und Verarbeitung zu erwarten ist, wie bei den „kleinen“ Schokoladen-Manufakturen. (Bei Wikipedia gibts ein paar mehr Infos…)

Alles in allem hinterlässt die Schoki nach diesen Hintergrundinfos einen gewissen schalen Nachgeschmack. Obwohl die Schoki schmeckt. Und das hat vermutlich mit der ordentlichen Portion an Zucker und Aromen zu tun. Bäh!

Bewertung: 1 von 5 Kakaobohnen, weil ich einfach Zutaten und Handelsmarken-Image nicht unbeachtet lassen kann.

Gekauft bei: Hofer
Preis:
1,89 EUR

Gewicht: 187,5 Gramm
Verpackung: Unauffällig. Scheinbar ist schwarz bei Mousse-Schokis recht beliebt. Soll wohl elegant wirken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 13. November 2009 um 18:41 veröffentlicht und ist unter Schokostung; Mousse au Chocolat; Orange; Hofer; Storck; Moser Roth abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: