SCHOKOSTUNG: Schokolombo Reise nach Rajasthan

SCHOKOLOMBO REISE NACH RAJASTHAN
Milchschokolade und Garam Masala


Hersteller: Schokolombo
Dreilinden 809
5412 Puch
Österreich
Hergestellt für Schokolombo in Deutschland


Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Kakaobohnen, Garam Masala, Emulgator: Lecithin, natürliches Vanillearoma.
Kakaogehalt: 35%

Schokostung: Dieser Eintrag ist der wunderbaren ZH (im Volksmund auch Schoko-Fee) gewidmet, die es wie keine Andere schafft, selbst einen ausgefuchsten Schokoholic wie mich immer wieder aufs Neue zu überraschen. Und dafür lass ich mich gerne als Schokoschwein missbrauchen 😉

Womit überrascht die werte ZH diesmal die Schoko-Gemeinde? Mit einer wunderbaren Reise in ferne Länder. Besser gesagt mit Schokolombos Reiseerlebnissen. Hinter Schokolombo steckt nämlich gleich eine ganze salzburgerische Familie, die laut Website scheinbar oft auf Segeltour und gleichzeitig der guten Schokolade verfallen ist. Auf ihren Reisen sammeln sie exotische Gewürze, die dann wiederum vom Chocolatier Arne Homburg aus dem deutschen Minden in wunderbar exotische Schokokreationen (im wahrsten Sinne des Wortes) gegossen werden.

Wo die Reise diesmal hingeht? Nach Rajasthan. Die 35%ige Milchschokolade lenkt mich gekonnt von ihrem geringen Kakaogehalt ab, indem sie eine wahre Gewürzgeschmaksexplosion im Gaumen startet. Ein Blick auf die Zutatenliste zeigt, was hinter meiner Beschreibung „Schmeckt, wie ein indischer Gewürzladen riecht“ steckt: Koriandersamen, Kreuzkümmel, Ingwer, Zimt, Schwarzer Pfeffer, Piment, Kardamom, Nelken, Lorbeerblätter, Muskatnuss. Wow! Das lässt die süße (und durchaus geschmackvolle) Milchschoki ganz schnell sympathisch erscheinen. Obwohl ich mich doch insgeheim frage, wie diese Gewürzmischung mit einer 75%igen Schoki schmecken würde…

Und während ich ein Stückchen nach dem anderen genieße, bilde ich mich sogar noch weiter, indem ich die liebevoll gestaltete Rückseite der Schoki studiere. Hier lese ich nämlich, dass Rajasthan auch „Das Land der Könige“ genannt wird und ein Bundesstaat im Nordwesten Indiens ist. Garam Masala, also die Gewürzmischung dieser Schoki, ist eine traditionelle Mischung von Gewürzen, die nach der ayurvedischen Heilkunde den Körper erhitzen. Ohja, das kann ich bezeugen: Ich bin ganz heiß vor lauter Aufregung. DAS nenn ich mal eine Schoko-Entdeckung! Das Jahr ist zwar noch jung, dennoch wage ich jetzt schon zu behaupten, dass diese Schoki zu meinen Top 3 Favoriten dieses Jahres mutieren wird.

Und sollte ich es dieses Jahr nach Indien schaffen, so empfiehlt Schokolombo folgende 3 Top-Ziele:
1. Der Palast der Winde in der „Pink City“ von Jaipur
2. Das in unglaublichen Farben leuchtende Fort von Jaisalmer in der Wüste Thar
3. Der heilige See im Zentrum von Pushkar

DAS nenn ich mal eine perfekte Mischung aus Schoko- und Reisegenuss. Wer sich nun auch nicht mehr zurückhalten kann und diese leckere Schoki unbedingt kosten will, kann entweder in Schokolombos Online-Shop einkaufen, bis er/sie platzt oder in Wien in der Schoko Loge bzw. in Salzburg bei Braun in der Judengasse vorbeischauen. Auf meiner Einkaufsliste stehen jedenfalls schon „Reise zu den Molukken“ und „Reise nach Guyana“. Beides dunkle Schokoladen – eh klar 😉
@ZH: Wollen wir eine Einkaufsgemeinschaft gründen?

Und zum Abschluss möchte ich noch die schokoholische „Reise nach Trinidad“ ankündigen, die hier in Kürze stattfinden wird: Weisse Schokolade und geröstete Kakaobohnen. Yammi!

Bewertung: 5 von 5 Kakaobohnen, denn das ist eine wahre Schoko-Perle!

Gekauft bei: nix da, von ZH zur Verkostung geschenkt bekommen. Dennoch auch online bestellbar bei Schokolombo.
Preis:
3,90 EUR

Gewicht: 70g
Verpackung: So schön und so informativ: Jede Tafel ist in ein Klarsicht-Tütchen verpackt, dessen Rückseite eine Logbuch mit Infos zur jeweiligen Reise ist. Mein Schoko-Herz wurde bereits erobert!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 17. Januar 2010 um 18:48 veröffentlicht und ist unter Schokostung; Schokolombo; Reise nach Rajasthan; 35%; Garam Masala abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: