SCHOKOSTUNG: Lindt Passion Chocolat Caramel & Fleur De Sel

LINDT PASSION CHOCOLAT
Caramel & Fleur de Sel, 49% Kakaoanteil


Hersteller: Lindt & Sprüngli GmbH
52072 Aachen
Deutschland

Zutaten: Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Butterreinfett, Magermilchpulver, Milchzucker, Emulgatoren (Sojalecithin, Rapslecithin), Aromen, Meersalz, Salz.

Schokostung: Das BILLA-Süßwaren-Regal ist nicht gerade für schokoholische Überraschungen bekannt. Allerdings gibt es dennoch hin und wieder eine Überraschung. So geschehen diese Woche, als ich zwei neue Sorten aus der (neuen?) Lindt-Reihe Passion Chocolat entdeckte. Ich habe mich natürlich für die dunkle Variante entschieden und musste noch auf meinem Heimweg ein Stück der Caramel & Fleur de Sel probieren.

Siehe da: Für eine industriell gefertigte Schokolade gar nicht einmal so schlecht. Es beginnt schon bei der wunderschön bestreuten Schokotafel. Das habe ich bisher bei einer im Supermarkt erhältlichen Schoki noch nicht entdeckt. Der Geschmack der Schoki an sich ist in Ordnung, für meinen Geschmack eine Spur zu süß und wenig herb. Der Kakaoanteil könnte definitiv noch etwas höher ausfallen. Als nächste Geschmacksnote macht sich das Karamell erkenntlich, das etwas zu lange an den Zähnen klebt. Und dann kommt schon ein leichter Hauch von Salz, der dem gesamten Geschmackserlebnis eine interessante Note gibt.

Der Blick auf die Zutatenliste ließ mich soeben doch etwas erschrecken. Zucker an erster Stelle ist noch entschuldbar wegen des Karamells. Aber warum bitte muss so viel Milchpulver und -zucker in dieser Tafel stecken?

Interessant ist auch, dass die Sorten von Passion Chocolat noch nicht auf der deutschen oder österreichischen Lindt-Website zu sehen sind. Die Schweizer Website allerdings schon. Hab ich Glückliche da etwa eine Testverkaufs-Tafel im BILLA entdeckt!?

Bewertung: 3 von 5 Kakaobohnen, denn durchaus eine nette (und vor allem kreative) Abwechslung im Supermarkt-Regal.

Gekauft bei: BILLA in Wien

Preis: 2,59 EUR

Gewicht: 97 Gramm

Verpackung: Schlicht in braun gehalten mit einem netten Guckfenster auf die bestreute Tafel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 26. Juni 2010 um 16:50 veröffentlicht. Er wurde unter Lindt abgelegt und ist mit getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: